Neujahrsempfang 2013 - erstmals gemeinsamer Neujahrsstart in diesem Rahmen in Bettendorf (05.01.2013)

In dem vollbesetzten Fachwerkgebäude in der Dorfmitte konnte Ortsbürgermeister Arnd Witzky neben vielen Mitbürgerinnen und Mitbürgern Vertreter von Verbands- und Nachbargemeinde sowie den Landtagsabgeordneten Frank Puchtler beim erstmals in Bettendorf aus Anlass des Festjahres 2013 durchgeführten Neujahrsempfang begrüßen.

 

Die Anfang des letzten Jahrhunderts erbaute „alte Schul`“, die seit Mitte der 60-erJAhre als Bettendorfer Gemeindehaus dient, war Anfang Januar das Ziel der Bettendorfer im Anschluss an die Neujahrwanderung beim Neujahrsempfang 2013.

Unter den Hinweis auf die Zeilen im Fachwerk eines alten Gebäude „Durch Weisheit wird ein Haus gebaut und durch Verstand erhalten“ erinnerte er an den besonderen Bezug zum Wiederaufbau der Ortsgemeinde nach der Total-Zerstörung im 30-jährigen Krieg und letztlich die Verpflichtung der heutigen Generation, das Geschaffene zu bewahren und weiterzugeben. Für die Arbeit im Gemeinderat und Festausschuss erinnerte er an die Aktiviäten des vergangenen Jahres und skizzierte in einem Ausblick die Vorhaben 2013.

 

VG-Beigeordneter Stötzer ging in seinem Grußwort kurz auf die positive Situation der VG ein und beglückwünschte die Bettendorf zu dem gelungenen Einstieg in das Festjahr 2013.


Moderiert von Renate Krämer begleitete ein Raunen im Saal bei vielen der Schwarz/Weiß-Fotos - „den kennste doch“ oder „wer wor dot noch“- die Hobby-Fotoredakteure, die in unzähligen Stunden das gesammelte Bildmaterial seit 2009 mit weiteren Helfern  aufbereiten.

Das Küchenteam Meyer / Zöller / Schmidt sorgte dafür, dass mit einer "warmen Vesper nach Landfrauenart" das leibliche Wohl auch sichergestellt war.

 

[alle Party-Fotos anzeigen]