2. Phase Straßenbau K 50 / K 70 - weitere Sperrungen Richtung B 260

Bettendorf, den 07.06.2020

2. Phase der Straßen-/Kanalbaumaßnahmen in der Bettendorfer Ortsdurchfahrt Bettendorf
----
weitere Sperrung Brandholz aus/in Richtung B 260
 

"Die seit 11. Mai laufenden Bauarbeiten im Kanal-/Straßenbereich der Kreisstraßen in der Bettendorfer Ortsdurchfahrt gehen zügig voran" ist das Zwischenfazit der interessierten Beobachter der nicht alltäglichen Bauarbeiten. Bisher beschränkten sich die Tiefbauarbeiten auf den Bereich der "Nastätter Straße". Jetzt kommt iin der 2. Phase auch der Einmündungsbereich und der weitere Verlauf des "Brandholz " in Richtung B 260 hinzu. I

"Ab Dienstag, den 16. Juni 2020, werden aufgrund der Kanal- und Straßenbauarbeiten im Bereich der OD Bettendorf weitere Verkehrsbeschränkungen für den Bereich der K 50 „Im Brandholz“ erforderlich" teilt nun der für den Kreisstraßenbau verantwortliche LBM mit. Nach Aussage der Diezer Behörde können die durchzuführenden Tiefbauarbeiten aufgrund der vorhandenen geringen Fahrbahnbreiten nur unter Vollsperrung erfolgen. Daher wird für die anlaufende 2. Phase der Bauarbeiten die K 50 aus Richtung B 260 kommend für den Verkehr gesperrt wird.
Lediglich dem öffentlichen Personennahverkehr wird die Durchfahrt gestattet, um so den Schülertransport außerhalb der schulfreien Zeit zu gewährleisten.
Für alle anderen Verkehrsteilnehmer ist die Umleitungsstrecke vor Ort ausgeschildert und verläuft über die Bundesstraße B 260 in Richtung Miehlen und von hier aus zur K 50 in Richtung Bettendorf.

Der Landesbetrieb Mobilität Diez bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger für die während der Bauarbeiten auftretenden Behinderungen um Verständnis.

 

 

 

 

Was bisher geschah:

Baubeginn K 50 / K 70 -Vollsperrung der Ortsdurchfahrt
Am 11. Mai 2020 werden  Arbeiten aufgenommen.
 

„Sämtliche Arbeiten erfolgen aufgrund der vorhandenen geringen Fahrbahnbreiten unter Vollsperrung.
Die Umleitungsstrecke verläuft über die Bundesstraße B 260 in Richtung Miehlen zur K 50 nach Bettendorf“ teilt der LBM in einer Presseerklärung zum ab 11. Mai anlaufenden Ausbau der Kreisstraßen in der Bettendorfer Ortsdurchfahrt mit. Die Diezer Behörde führt weiter aus
„Zur Minimierung der Beeinträchtigungen für Anwohner sowie Verkehrsteilnehmer erfolgt der Ausbau in drei Bauabschnitten.
Nach Abschluss des ersten Bauabschnittes auf der K 50 in der "Nastätter Straße" folgt in den Sommerferien der Ausbau der Strecke "Im Brandholz" und auf der K 70.
Erst danach werden die Arbeiten im Bereich der "Miehlener Straße" beginnen.“

Die jetzt anstehende Ausbauthematik rund um die Kreisstraßen in der Bettendorfer Ortsdurchfahrt ( K 50 bzw. K 70) hat eine lange Historie. Neben der jetzt seit rund 10 Jahren „gestreckten“ Erneuerung der Kanalleitungen durch die VG-Werke ist die Verkehrsbelastung auf den Kreisstraßen mit den damit einhergehenden Beeinträchtigungen ein seit 3 Jahrzehnten kontrovers mit Kreis und Landesbehörde LBM erörterte Thematik. 
Nach langen Vorgesprächen hatte die Gemeinde hier Ende 2018 zumindest erreicht, dass der Ausbau von Kanal- (VG Werke), Straße (Kreis/LBM) und Gehwegbereich (Gemeinde) in einem Guss erfolgt.
Zum Thema Verkehrsberuhigung war der LBM in Diez zu keinen Kompromissen bereit.

Ende 2019 hatten die VG-Werke und die Gemeinde mit dem planenden Ingenieurbüro Ludwig in einer Bürgerversammlung im Bettendorfer Rathaus den Ausbau von Kanal und Gehweg sowie Planung Kreisstraße vorgestellt. Neben den technischen Fragen waren auch beitragsrechtliche Aspekte erörtert worden.
Hier wurden Anliegerbeiträge für Kanal sowie Gehwege genannt, die pro Grundstück einige Tausender betragen können. Die genauen Beträge für die einzelnen Grundstücke sind bei der VG zu erfragen.  


Der finale Umfang der Massnahmen wurde Anfang 2020 weiter erörtert und spiegelt sich in den Lageplänen des Ingineurbüros Ludwig wieder, die zum Download zur Verfügung stehen.
Wie vom LBM angekündigt soll bis Ende der Sommerferien die beiden Bauabschnitte „K 50,  Brandholz in Richtung B 260“ sowie „K 70 in Richtung Nastätten realisiert werden.

 

Die Bettendorfer Web-Redaktion wird die Baumassnahmen weiter begleiten. 

 

Foto: Sperrungen ab 14.06. in Richtung B 260